B.sc.-/M.sc.-Arbeiten

Auswahl von laufenden und bereits abgeschlossenen Arbeiten aus den verschiedenen Arbeitsbereichen des Instituts:

 

Bachelor-Arbeiten

Master-Arbeiten

 

Themenauswahl und -vergabe

Aktuell verfügbare Themen für Bachelor- und Masterarbeiten am Institut für landwirtschaftliche Verfahrenstechnik (ILV) finden Sie auf dieser Webseite unter Aktuelles. Des Weiteren werden Themen nach persönlicher Absprache vergeben.

Die zu bearbeitenden Themenbereiche ergeben sich vorzugsweise aus den am ILV aktuell laufenden Forschungsprojekten beziehungsweise Promotionsarbeiten sowie aus der wissenschaftlichen Zusammenarbeit mit anderen Forschungsinstituten und/oder Firmen. Es können hierbei sowohl experimentelle und theoretische als auch konstruktive oder planerische Aufgaben bearbeitet werden. Des Weiteren ist es auch möglich, konkrete eigene Themenvorschläge zu erarbeiten und deren Bearbeitung zur Diskussion zu stellen. Um einen Überblick über die mögliche Themenvielfalt für Bachelor- und Masterarbeiten zu geben, sind unten die Themen durchgeführter beziehungsweise noch laufender Bachelor-Arbeiten bzw. Master-Arbeiten (ab 2006) aufgeführt. Ist ein konkreter Themenbereich gefunden, steht am Anfang aller Bachelor- und Masterarbeiten zunächst die Erarbeitung einer Aufgabenstellung und einer ersten "Grob-Gliederung" der Arbeit.

Hinweise zum allgemeinen Aufbau einer Aufgabenstellung

Der Text für die Aufgabenstellung wird vom Studierenden in Zusammenarbeit mit dem/der jeweiligen Betreuer/in formuliert, wobei im Kopf der Aufgabenstellung alle beteiligten Institute aufgeführt werden und auch die Art der wissenschaftlichen Arbeit (Bachelor-Arbeit, Master-Arbeit, Studien- oder Diplomarbeit) festgelegt wird. Die Aufgabenstellung sollte in der Regel eine DIN A4-Seite nicht überschreiten.

Aufgabenbeschreibung bestehend aus:

  • Problemstellung (Einleitung)
  • Zielsetzung (allgemein)
  • Durchführung (allgemein)
  • detaillierte Aufgabenstellung in Textform oder stichpunktartig als Aufzählung

 

Die Aufgabenstellung stellt die Grundlage für das Arbeitsprogramm und den Zeitplan der Arbeit dar, welche zusammen mit dem Betreuer festgelegt werden. Der Studierende sowie alle Beteiligten erhalten eine Kopie der Aufgabenstellung. Sobald wie möglich sollte zusätzlich eine Gliederung der Arbeit erstellt werden, die dann nach und nach verfeinert wird. Die endgültige Aufgabenstellung in der fertigen Ausarbeitung wird vom Studierenden und vom Hauptberichter unterschrieben.

Beispiele:

 

Hinweise bzw. Richtlinien zum Erstellen von B.sc- und M.sc-Arbeiten

Die Richtlinien und Hilfen zur Erstellung einer Bachelor- oder Master-Arbeit sollen dem Studierenden vor allem in Bezug auf technische, formale und strukturelle Fragen bei der Erstellung des Dokumentes und Ausgestaltung der schriftlichen Arbeit als Hilfestellung dienen. Die gewählte Struktur und Formatierung sowie inhaltliche Fragen sind vor Ausfertigung der Arbeit jeweils rechtzeitig mit dem Betreuer abzuklären.

Hinweise zur Bewertung von B.sc- und M.sc-Arbeiten

Die Bewertung der Arbeit erfolgt nach Abgabe mit Hilfe eines standardisierten Bewertungsbogens bei dem neben der Bewertung der schriftlichen Ausführung der Arbeit auch die Arbeitsweise des Studierenden mit in die Gesamtbewertung einbezogen wird.