Projektleitung:
Prof. Dr. Eberhard Hartung

Beteiligte:
Dr. Eiko Thiessen
Dipl.-Biol. Ylva Tischler

Kontakt:
Thiessen, Eiko
Telefon +49 431 880-3790, Fax +49 431 880-4283, E-Mail: ethiessen@ilv.uni-kiel.de

FungiSens

Ortsbezogene Pilzdiagnose am Weizen durch Detektion von Blattspektren

 

In diesem Projekt geht es um die frühzeitige Erkennung von Pilzkrankheiten im Weizenbestand auf Basis der Chlorophyllfluoreszenz.

Pilzinfektionen in Nutzpflanzen wie z.B. dem Winterweizen führen zu hohen Ertragsverlusten bei der Ernte. Fungizide werden häufig vorbeugend eingesetzt, da sie z.T. keine Wirkung mehr erzielen, wenn Krankheitssymptome sichtbar sind. Dieser prophylaktische Einsatz verursacht teilweise überflüssige und hohe Kosten.

Ziel des Projektes ist es die häufig vorkommenden Pilzkrankheiten im Winterweizen, wie z.B. Blattdürre, Braunrost, Gelbrost, Mehltau, DTR, Fusariose frühzeitig zu detektieren. Hierfür soll eine neue optische Methode entwickelt werden, der die Chlorophyllfluoreszenz zugrunde liegt.