Optimierung der energetischen Nutzung von Straßenbegleitgehölzen (SBG)

Projektleitung:
Dr. Eiko Thiessen
Prof. Dr. Eberhard Hartung

Beteiligte:
M.Sc. biol. Stefan Dittmann

Stichwörter:
Straßenbegleitgehölz, holzartige Biomasse, Multikopter, Bildanalyse, 3D Modell, Ertragsschätzung.

road timber, ligneous biomass, multicopter, image analysis, 3D model, timber yield estimation

Laufzeit:
01.10.2015 – 30.09.2017


Förderer:
EKSH Gesellschaft für Energie und Klimaschutz Schleswig-Holstein GmbH

 

Projektpartner:

  • Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr S-H
  • Kreisbauernverband Plön
  • Naturschutzbund Deutschland e.V. (NABU), Ortsgruppe Plön
  • Landesnaturschutzbeauftragter des Ministeriums für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume des Landes Schleswig-Holstein
  • Landesverband Lohnunternehmer Schleswig-Holstein e.V.
  • Kreis Plön
  • Schleswig-Holsteinischer Heimatbund e.V.

 

Kontakt:
Stefan Dittmann
Telefon +49 431 880-1549
Fax +49 431 880-4283
E-Mail: sdittmann@ilv.uni-kiel.de

(english version below)

Optimierung der energetischen Nutzung von Straßenbegleitgehölzen (SBG) - Synergiepotenziale von Biomasse- und Energieertrag bei SBG und deren ökologischer Wertigkeit

Straßenbegleitgehölze (SBG) haben eine die Straße abschirmende und sie in die Landschaft einbindende Funktion. Sie sollen dem Verkehrsteilnehmer als optische Leitlinien, als Blendschutz und als Windschutz dienen.

Die Gehölzpflege im Zuständigkeitsbereich der Straßenbauverwaltung ist überall dort notwendig, wo durch Bäume die Verkehrssicherheit beeinträchtigt wird. Hierbei sind laut gesetzlichem Auftrag die SBG so zu gestalten und zu unterhalten, dass sie sich naturnah entwickeln können und so ebenfalls dem Biotopverbund dienen.

Hauptzielsetzung des Projektes ist die Optimierung der energetischen Nutzung von Straßenbegleitgehölzen. Dafür wird eine Methode zur nicht-invasiven Erfassung des Holzertrages und dem daraus resultierenden Brennwert entwickelt und getestet. Die durch eine derartige Methode erfassten Daten sind eine essentielle Grundlage zur Entscheidungsunterstützung zur systematischen Planung der optimalen Gestaltung von Pflegemaßnahmen, welche sowohl eine Erhöhung der ökonomischen als auch der ökologischen Wertigkeit von SBG zur Folge haben.

Wesentliche zu betrachtende Eingangsgrößen zur Entscheidungsunterstützung zum Management, zur Pflege und Berentung von SBG sind hierbei:

Status Quo und Entwicklung des Boden

Natürliche und anthropogene Einflussfaktoren auf die Holzmassebildung

Schätzungen von Holzertrag, Rindenanteil, Brennwert und Aschegehalt

Ökologische Wertigkeit

 

Road timber (SBG) shields the road and integrates it into the landscape. Additionally road timber is supposed to serve as a visual guide for drivers and to shield glare and wind.

Wood management of road timber is necessary where the traffic safety is affected. According to the legal restrictions, the Road timber must be managed and maintained in such a way that it can develop in a natural way and thus also serve as biotope network.

The main objective of the project is the optimization of the energy use of road timber. For this purpose, a method for the non-invasive estimation of the wood yield and the resulting calorific value is developed and tested. Values obtained by this method are an essential tool to optimize road timber management. As a result the economical and the ecological value of road timber increases.

Main parameters affecting management policies for road timber are:

status quo and  variation of soil

natural and anthropological factors affecting wood growth

estimates for wood yield, bark proportion, calorific value and ash content

ecological value

 

Bild zum Projekt (© Martin Geist 2016)